Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
#ESS2019
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

#ESS2019 Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Foto: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

|

Neuer Forschungsschwerpunkt in Detmold/Paderborn

Das DFG-Projekt Digitale Briefedition: Hans Werner Henzes künstlerisches Netzwerk von Prof. Dr. Antje Tumat ist genehmigt worden. Gleichzeitig konnte die Privatbibliothek Hans Werner Henzes, die der Komponist in seinem Landsitz südlich von Rom in den letzten fünfzig Jahren seines Lebens zum täglichen Komponieren benutzt hat, als Sondersammelbestand in die Bibliothek des Musikwissenschaftlichen Seminars überführt werden. Auf dieser Basis wird nun ein neuer Forschungsschwerpunkt zu dem in Gütersloh geborenen Komponisten in Detmold/Paderborn eingerichtet.