Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Tafel "FORUM" vor dem Musikwissenschaftlichen Seminar an der Hornschen Straße. Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar/Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
#ESS2019
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
#muwidetmold #digitalmusicology #beethovens_werkstatt Bildinformationen anzeigen

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Tafel "FORUM" vor dem Musikwissenschaftlichen Seminar an der Hornschen Straße. Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar/Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Foto: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

#ESS2019 Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

#muwidetmold #digitalmusicology #beethovens_werkstatt

Foto: AM

|

Launch der Homepage zum Hörfest Neue Musik Detmold

Im Rahmen des aktuell laufenden Projektseminars Neue Musik vermitteln in Kooperation mit dem Hörfest Neue Musik Detmold wurde von Lorenz Münch unter der Leitung von Milan Schomber eine komplett neue Homepage für das Hörfest Neue Musik erstellt, welches auch in diesem Jahr am ersten Oktoberwochende im Hangar 21 in Detmold stattfindet. Unter dem diesjährigen Motto „Echos. Dialoge zwischen Hörbarem und Sichtbarem“ werden zahlreiche Kompositionen zum Thema Wechselwirkungen zwischen den unterschiedlichen Kunst-Genres stattfinden. Das Programm kann unter der neuen Homepage eingesehen werden. Der Eintritt ist wie jedes Jahr kostenlos.