Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar/Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar/Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Foto: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

|

Vortrag Lisa Dieckmann (Universität Köln): "Modellierung von Objekten der Kunst- und Kulturgeschichte – ein Einblick in die heterogene Markup-Landschaft"

im Rahmen der DH-Ringvorlesung „Wissensmodellierung durch Markup“ spricht am Di. 25. Juni (16 Uhr, Hörsaal H7)

Lisa Dieckmann (Universität Köln) über
Modellierung von Objekten der Kunst- und Kulturgeschichte – ein Einblick in die heterogene Markup-Landschaft

Abstract:
Im Gegensatz zu den Textwissenschaften konnte sich in der Kunst- und Kulturgeschichte in den letzten Jahrzehnten kein Standardisierungskonzept für die strukturierte Beschreibung und Modellierung von kulturellen Objekten an Universitäten, Museen oder in Forschungsprojekten wirklich durchsetzen. Der Vortrag möchte einen Einblick geben in die heterogene "Markup"-Landschaft im Bereich des kulturellen Erbes – von Einzellösungen bis hin zu ausgereiften Austauschformaten und Standardisierungskonzepten.

Herzliche Einladung!
Daniel Röwenstrunk und Peter Stadler