Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis Stephan Summers Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Der Friedrichsthaler Kanal in Detmold mit dem Favouriteschloss, dem heutigen Palais der Hochschule für Musik, im 18. Jahrhundert. Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis Stephan Summers Bildinformationen anzeigen

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis Stephan Summers

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Der Friedrichsthaler Kanal in Detmold mit dem Favouriteschloss, dem heutigen Palais der Hochschule für Musik, im 18. Jahrhundert.

Bildnachweis Stephan Summers

|

„Rahtz Prize for TEI Ingenuity 2018“ für Peter Stadler

Das Musikwissenschaftliche Seminar gratuliert Peter Stadler (Weber-Gesamtausgabe) zum „Rahtz Prize for TEI Ingenuity 2018“, der ihm am 12. September bei der jährlichen TEI-Konferenz in Tokio verliehen wurde. Peter Stadler erhielt diesen Preis mit seinen Kollegen Stefan Dumont, Sascha Grabsch und Jonas Müller-Laackman (alle BBAW), Dr. Marcel Illetschko (Bundesinstitut für Bildungsforschung Österreich) und Sabine Seifert (Theodor-Fontane-Archiv Potsdam) für die Entwicklung der Projekte correspDesc, CMIF und correspSearch. Diese Projekte ermöglichen, kurz gesagt, eine übergreifende Suche in digitalen und analogen Brief-Editionen, vgl.  correspsearch.net.

Nähere Informationen unter: http://www.tei-c.org/activities/rahtz-prize-for-tei-ingenuity/