Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Show image information
Tafel "FORUM" vor dem Musikwissenschaftlichen Seminar an der Hornschen Straße. Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar/Universität Paderborn Show image information
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Show image information
Eingangsbereich Gebäude Hornsche Str. 44
Foto: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Show image information
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Show image information
Show image information

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Tafel "FORUM" vor dem Musikwissenschaftlichen Seminar an der Hornschen Straße. Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar/Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Photo: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Eingangsbereich Gebäude Hornsche Str. 44 Foto: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

|

Arbeitstagung: Technologien des Singens. Untersuchungen zum Dispositiv Singen – Körper – Medien in der Frühzeit der Tonaufnahme

Einladung zur Arbeitstagung am 27./28. Oktober 2017

 

Unter dem Titel „Technologien des Singens“ startete im März 2016 ein von der DFG gefördertes Forschungsprojekt an der Universität Paderborn und der Hochschule für Musik Detmold. Es befasst sich mit Gesangsaufnahmen aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, die unter akustischen Fragestellungen (wie verändert sich der Klang der aufgenommenen Singstimme?) und auf ihr Verhältnis zu Körper- und Mediendiskursen der Zeit untersucht werden. Anstatt Tonaufnahmen als Dokumente der Vokalpraxis aufzufassen, verstehen wir sie als Quellen für eine durch die Bedingungen des Mediums gepragte Ästhetik, die mit der Praxis des Singens und der Geschichte des Körpers untrennbar verbunden ist. (Nähere Informationen: www.hfm-detmold.de/die-hochschule/forschung/aktuelle-projekte/technologien-des-singens-dfg/)

In einer Arbeitstagung möchten wir unsere bisherigen Ergebnisse vorstellen und mit ReferentInnen und RespondentInnen aus dem In- und Ausland diskutieren.

Wir freuen uns, wenn Sie zahlreich als ZuhörerInnen dabei sind und mitdiskutieren.

Zeit und Ort:

27. Oktober 2017, 14:30 bis 18:30 Uhr


28. Oktober 2017, 9:00 bis 14:00 Uhr
Gartensaal der Hochschule für Musik Detmold, Neustadt 22, 32756 Detmold

Zeit- und Ablaufplan

Tagungsleitung

Prof. Dr. Rebecca Grotjahn, Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Paderborn und der Hochschule für Musik Detmold
Prof. Dr.-Ing. Malte Kob, Erich-Thienhaus-Institut der Hochschule für Musik Detmold
Dr. Karin Martensen, Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Paderborn und der Hochschule für Musik Detmold

Kontakt

Dr. Karin Martensen: karin.martensen@uni-paderborn.de, Tel. 05231/975-718 Julia Daihs: julia.daihs@hfm-detmold.de, Tel. 05231/975-667