Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
#ESS2019
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
#muwidetmold #digitalmusicology #beethovens_werkstatt Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Foto: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

#ESS2019 Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

#muwidetmold #digitalmusicology #beethovens_werkstatt

Foto: AM

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Elizaveta Willert, geb. 1993 in Tomsk, studierte Chorleitung und Musikwissenschaft in Russland, Österreich und Deutschland. In Tomsk und Wien leitete Sie mehrere Laien-Chorensemble und arbeitete in den Jahren 2016 und 2017 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien als Assistentin. 2018/2019 unterrichtete sie am Institut für Musik- und Medienwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin über die Vernetzungen in der weiblichen Musikgeschichte. Um die Abschlussergebnissen  gemeinsam mit den Studierenden zu präsentieren, veranstaltete sie in Berlin eine Forschungsvernissage „Diva, Popstar, Fremde: Vernetzungen in der weiblichen Musikgeschichte“ und einen Abend mit einer Kunstpräsentation mit dem Titel „Frauen* Macht Stimmen!“ im Frauenzentrum „FRIEDA“. Elizaveta Willert absolvierte im Jahr 2021 ihr Masterstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin zu dem Thema „Realisierung der Frauenbiografien in zeitgenössischen Hörspielen“ und  ist aktuell Mitarbeiterin in der Zweigbibliothek Musikwissenschaft an der HU Berlin. Außerdem setzt sie sich aktiv für die Nachwuchsvernetzung als DVSM-Vorstandsmitglied ein. Im Jahr 2019 ist sie Mutter geworden und lebt mit ihrer Familie in Berlin. 

In Ihrem Promotionsprojekt rekonstruiert sie die Geschichte des musikalischen Kinderradiotheaters in der UdSSR anhand der musikalischen und musikwissenschaftlichen Tätigkeit mehrerer Komponist:innen und Musikwissenschaftler:innen mit dem Ziel, das Kinderradiotheater als Teil des akustischen Kulturgedächtnisses und Hör-Wissens darzustellen.

Zu ihren Forschngsschwerpunkten gehören Gender-Forschung, experimentelle Klangforschung, Intersektionalität, sowjetische und russische Radiokunst, Geschichte des Hörens, Wissenschaft und Familie, sowie Wissens- und Kulturvermittlung. 

Mehr Info: 
www.forschungsgruppe-musik-und-intermedialitaet.de

www.dvsm-verband.de 

Kontakt:

ewillert(at)campus.uni-paderborn(dot)de 

elizavetagutkevich(at)gmail(dot)com