Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar/Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar/Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Foto: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Daniel Röwenstrunk

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
 Daniel Röwenstrunk

Musikwissenschaftliches Seminar Detmold/Paderborn > Bereich Prof. Dr. Joachim Veit

Geschäftsführer - Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Zentrum Musik – Edition – Medien

Telefon:
+49 (0) 5231 - 975 662
Büro:
1.12
Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Web:
Web(extern):
Besucher:
Hornsche Str. 39
32756 Detmold

A. Zentrum Musik - Edition - Medien

Das Zentrum Musik – Edition – Medien ist ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zunächst für drei Jahre geförderstes Projekt zwischen der Universität Paderborn, der Hochschule für Musik Detmold und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Im Zentrum werden sowohl Erfahrungen und Kompetenzen als auch Konzepte und Methoden aus der Musikwissenschaft, verschiedenen Bereichen der Informatik (Kontextuelle Informatik, Mensch-Computer-Interaktion, Musik- und Filminformatik sowie Softwaretechnik) und den Medienwissenschaften (Medienpädagogik und Medienökonomie) gebündelt, um musikalische und weitere, primär nicht-textuelle Objekte im Kontext digitaler Editionen in den Fokus der Forschung zu rücken.

 

B. Arbeitsschwerpunkte
  • Geschäftsführung des Zentrum Musik – Edition – Medien
  • Forschung im Bereich der digitalen Musik-/Medien-Editionen
  • Beratung von neuen Forschungsvorhaben bis hin zur Kooperation
  • Entwicklung von Werkzeugen zur Unterstützung der Erarbeitung und Nutzung digitaler Musik-/Medien-Editionen
  • Weiterbildung und Lehre im Bereich der Digital Humanities
C. Projekte und Verbünde
1980 - heute

Vita

Daniel Röwenstrunk (https://orcid.org/0000-0001-6271-2095), geb. 1980, studierte Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn. Im Jahr 2006 Abschluss des Studiums zum Dipl. Wirt.-Inf. mit Diplomarbeit „Local Branching und Branching-Regeln für Dienstplanungsprobleme im ÖPNV bei unregelmäßigen Fahrplänen“. Nach Anstellungen als studentische Aushilfe bei einer Softwarefirma (2001 - 2004) und als studentische Hilfskraft am Musikwissenschaftlichen Seminar Detmold/Paderborn ist er von Februar 2006 bis Juni 2012 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Digitale Musikedition“ (Edirom) am Musikwissenschaftlichen Seminar beschäftigt. Seit April 2011 hatte Röwenstrunk die Leitung des Projekts inne. Von Juli 2012 bis September 2014 arbeitete Röwenstrunk im vom BMBF geförderten Projekt „Freischütz Digital  – Paradigmatische Umsetzung eines genuin digitalen Editionskonzepts“, das er auch über seine Anstellung hinaus bis zum Projektende im Oktober 2015 leitete. Seit September 2014 ist er Geschäftsführer des Zentrums Musik – Edition – Medien.


Liste im Research Information System öffnen

2018

Langzeitverfügbarkeit von wissenschaftlicher Software im Bereich historisch-kritischer Musikedition

D. Röwenstrunk, Bibliothek Forschung und Praxis (2018), 42(2), pp. 302–308

Die Langzeitverfügbarkeit von Forschungsergebnissen und der dafür häufig notwendige langfristige Erhalt der Lauffähigkeit von Software ist eine gemeinschaftliche Herausforderung für Forschung, Softwareentwicklung und Gedächtnisinstitutionen. Es stehen verschiedene Maßnahmen wie Standardisierung, Emulation oder auch die Weiterentwicklung durch Open-Source-Communities zur Verfügung, die in unterschiedlichen Kontexten für unterschiedliche Arten von Software zum Einsatz kommen können.


2016

Projektmanagement in digitalen Forschungsprojekten

A.M. Komprecht, D. Röwenstrunk, in: „Ei, dem alten Herrn zoll’ ich Achtung gern“, Allitera Verlag, München, 2016


2015

Das Gesamtkunstwerk Oper aus Datensicht

D. Röwenstrunk, T. Prätzlich, T. Betzwieser, M. Müller, G. Szwillus, J. Veit, Datenbank-Spektrum (2015), pp. 65-72

DOI


2010

Die digitale Edition von Webers Klarinettenquintett – Ein Vergleich der Edirom-Versionen 2004 und 2008

D. Röwenstrunk, in: Digitale Edition zwischen Experiment und Standardisierung, 2010

DOI


2007

Das Edirom-Projekt. Werkzeuge für digitale Formen wissenschaftlich-kritischer Musikeditionen

J. Kepper, D. Röwenstrunk, Forum Musikbibliothek (2007), 28(1), pp. 36-49


Liste im Research Information System öffnen