Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar/Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar/Universität Paderborn

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Foto: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis: Musikwissenschaftliches Seminar / Universität Paderborn

|

Gastvortrag Dr. Beate Schmidt

Das Musikwissenschaftliche Seminar lädt ein zum

GASTVORTRAG

von Dr. Beate Schmidt (Hannover):

„Lauter Bärenheuterey“? Heinrich Schütz und das Lob der Musik

Montag, 29. Oktober 2018

 17 Uhr

FORUM Wissenschaft | Bibliothek | Musik

Raum: Meeting I

Der Vortrag analysiert das Bildprogramm des Titelholzschnittes zu den Kleinen geistlichen Konzerten von Schütz im Kontext der Gattung des Encomium musices (Lobs der Musik). Die Graphik ist die einzige Illustration in Schütz' gesamten gedruckten Schaffen überhaupt. Ich werde diskutieren, warum Schütz ausgerechnet mit einer Adaption für seine Neuererscheinung warb und inwiefern der Holzschnitt damit typisch für das lutherische Musikschrifttum des frühen 17. Jahrhunderts ist. Abschließend soll das Verhältnis von Rhetorik und Bildverständnis zur Musik der Kleinen geistlichen Konzerte thematisiert werden.