Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis Stephan Summers Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer Bildinformationen anzeigen
Der Friedrichsthaler Kanal in Detmold mit dem Favouriteschloss, dem heutigen Palais der Hochschule für Musik, im 18. Jahrhundert. Bildinformationen anzeigen
Bildnachweis Stephan Summers Bildinformationen anzeigen

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Bildnachweis Stephan Summers

Bildnachweis HfM Detmold/Frank Beyer

Der Friedrichsthaler Kanal in Detmold mit dem Favouriteschloss, dem heutigen Palais der Hochschule für Musik, im 18. Jahrhundert.

Bildnachweis Stephan Summers

| Prof. Dr. Andreas Münzmay

Best Edition 2018: Freischütz preisgekrönt

Der Preis für die beste Edition des Deutschen Musikeditionspreises wurde in diesem Jahr an die Edition von Carl Maria von Webers Oper "Der Freischütz" vergeben. Die kritische Edition ist im Rahmen der in Detmold und in Berlin ansässigen Carl-Maria-von-Weber-Gesamtausgabe unter der Herausgeberschaft von Gerhard Allroggen, Solveig Schreiter und Raffaele Viglianti und in Redaktion von Joachim Veit und Frank Ziegler erarbeitet worden.

In der Begründung der Jury heißt es u. a.: “Innovativ ist der vorliegende Band nicht nur deshalb, weil er die neuesten Debatten aus der Musikphilologie einbezieht, sondern auch, weil der Band mit dem Projekt Freischütz digital flankiert wird durch die Möglichkeiten der digitalen Welt. Dort werden alle wichtigen Quellen zu Text und Musik leicht zugänglich und nutzbar im Netz unter einer Creative Commons Lizenz zu Verfügung gestellt.” Freischütz Digital nutzt die durch das Zentrum Musik-Edition-Medien (Universität Paderborn, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Hochschule für Musik Detmold) betreute Technologie Edirom zur Anzeige der digitalen Edition. 

Das Musikwissenschaftliche Seminar gratuliert der WeGA ganz herzlich zu dieser großartigen und wohlverdienten Auszeichung!